Interface Wien Logo
 

Integration und Gesundheit

 

Das Projekt Integration und Gesundheit hat die Verbesserung von Gesundheitskompetenz von Migrantinnen und Migranten in Wien als Ziel. Die Laufzeit des Projektes beträgt 18 Monate (01.11.2016 bis 30.04.2018). Projektträger ist Interface Wien in Kooperation mit queraum. kultur- und sozialforschung.

Das Projekt hat zum Ziel, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zur Förderung der Gesundheitskompetenz zu konzipieren, auszuarbeiten und mit konkreten Zielgruppen auszuprobieren. Die Maßnahmen setzen sowohl bei MitarbeiterInnen als auch KundInnen von Interface Wien an. Der gesamte Prozess wird durch eine „externe Gesundheitsförderungsbegleitung“ (durch den Kooperationspartner queraum. kultur- und sozialforschung) unterstützt.

Die konkreten Maßnahmen werden partizipativ im Laufe des Projekts festgelegt. Eine abschließende Wirkungsüberprüfung erhebt den Erfolg der Maßnahmen und zeigt Entwicklungspotenziale auf. Die Lernerfahrungen, die innerhalb des Projekts gewonnen werden, werden anderen Institutionen und Personen, die mit ähnlichen Zielgruppen arbeiten, zur Verfügung gestellt.

Die Fördergeber des Projektes sind die Wiener Gesundheitsförderung - WiG, der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) mit Unterstützung der Stadt Wien – MA 17-Integration und Diversität.


Kontakt: Arath Göksin, Dr. med., Tel.:+43 699 1555 1080, g.arath@interface-wien.at

MA17 Logo